7.5.2017: Literaturland Hessen - Ein Tag für die Literatur

Text und Musik zwischen Tag und Traum

Die in Basel aufgewachsene Schriftstellerin Barbara Domes lebt in Marburg und entdeckte hier neben ihrer musikpädagogischen Arbeit das „kreative Schreiben“ als Ausdrucksform. In ihren wortrhythmischen Gedichten und Kurzgeschichten verarbeitet sie Erlebnisse in der Natur, menschliche Begegnungen, Gefühle und ihre Liebe zur Musik, in Gedanken wandelnd zwischen den Orten Basel und Marburg.

 

Angelika Haag-Lill ummalte die Lesung mit folkloristischen Melodien auf ihren „atmenden“ Instrumenten Akkordeon und Obertonflöte sowie einer kleinen Tischharfe.

Frühlingstraum und Märchenzauber

Kinder ab 5 Jahren durften sich von den Vorleserinnen des Lesenetzes Marburger Land mit Bild, Text und Musik in die traumhafte Welt der „Carmina Burana“ entführen lassen und konnten die berühmte Märchenoper „Hänsel und Gretel“ kennen lernen. Die „Carmina Burana“ von Carl Orff wurden 1937 in Frankfurt uraufgeführt und verzaubern bis heute. Engelbert Humperdinck komponierte „Hänsel und Gretel“ während seiner Frankfurter Zeit in den 1890er Jahren.

Im Anschluss wurden mit Brigitta Fischer und Carola Schneider einfache Klanginstrumente gebaut.

Reise-zwischen-den-Welten_HNA_10-5-2017.
Adobe Acrobat Dokument 302.9 KB

10.9.2017: Tag des offenen Denkmals